• Direkter Kontakt +49 (0) 671 - 202 727 07
  • Verkauf nur an Gewerbe & Handel
  • Kostenloser Versand ab 150 Euro Bestellwert
  • Seit 2009 Erfahrung mit Wärmepumpen
  • Direkter Kontakt +49 (0) 671 - 202 727 07
  • Verkauf nur an Gewerbe & Handel
  • Kostenloser Versand ab 150 Euro Bestellwert
  • Seit 2009 Erfahrung mit Wärmepumpen

DOEPKE DRCBO 3 B16/0,03/1N-A FI-/LS-Kombination

Artikelnummer: 1025052

UVP40,00 €
-63 %
15,00 €
zzgl. MwSt., zzgl. Versand
Für Dich auf Lager

Beschreibung

RCBO vereinen Fehlerstrom- und Leitungsschutzschalter in einem Gerät (FI-/LS-Kombination). Sie schützen Menschen vor Fehlerströmen und Anlagen vor Kurzschluss und Überlastung. Die Schalter der Baureihe DRCBO 3 funktionieren netzspannungsunabhängig und zeichnen sich durch ein hohes Bemessungsschaltvermögen aus. Separate Anzeigen ermöglichen einen schnellen Überblick über den aktuellen Betriebszustand. DRCBO 3 lassen sich bequem ein- und ausbauen. Schalter des Typs A sind puls- und wechselstromsensitiv. Diese Funktion ist netzspannungsunabhängig. Schalter mit der Auslösecharakteristik B sind der Standardschutz für Licht- und Steckdosenkreise. Standard-Schalter sind für Stromkreise mit einer Bemessungsspannung von 230 V bzw. 400 V und einer Bemessungsfrequenz von 50 Hz ausgelegt. Eigenschaften: hilfsspannungsunabhängige Auslösung; sensitiv für Wechsel- und pulsierende Gleichfehlerströme (Typ A) geringe Baugröße für alle Bemessungsströme; hohe Kurzschlussfestigkeit; grün-rote Kontaktstellungsanzeige; Fehlerstromauslöseanzeige; Zugbügelklemmen mit Hintersteckschutz und weitem Klemmquerschnittsbereich für Schienen- und Leitungsverdrahtung auf beiden Anschlussseiten; Neutralleiter rechts; tristabile Rastschieber für leichten Ein- und Ausbau; Montageart: Schnellbefestigung auf Tragschiene; Einbaulage beliebig; Einspeisung beliebig; Einsatzgebiete: Schutz von Stromkreisen in Wohn- und Zweckgebäuden sowie Industrieanlagen mit TN-S-, TT- und TN-C-S-Netzen. In IT-Netzen können FI/LS-Schalter zur Abschaltung im Falle eines zweiten Erdschlussfehlers vorgesehen werden; Ausgeschlossen ist der Einsatz in Anlagen mit TN-C-Netzen und zum Schutz von Stromkreisen. in denen Betriebsmittel der Leistungselektronik glatte Gleichfehlerströme oder Fehlerströme mit Frequenzen ungleich 50/60 Hz verursachen können.